"Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:

die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder."

(Dante Alighieri)

Familyfotos%20Ilvy%20(C)%20nixxipixx_edi
IMG_9718.jpg

Kinderstube He.Du.

In der "Kinderstube He.Du." betreue ich 3-4 Kinder im Alter zwischen 0,5 und 6 Jahren. Die Kinder sollen ihr soziales Umfeld in Ruhe erfahren und hinterfragen dürfen. Ich nehme mir die Zeit, die jedes einzelne Kind braucht, um die herzliche, familiäre Umgebung zu genießen und darin wachsen zu können.

Um mehr über mich zu erfahren, klicke bitte hier >>>

Die Transparenz meiner pädagogischen Arbeit ist mir wichtig. In diesem Konzept findest Du alle Informationen darüber >>>

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 7:00 - 15:00 Uhr

 

Räumlichkeiten

Die Wohnung und somit die selbsternannte „Kinderstube HeDu“ liegt im 22. Wiener Gemeindebezirk, in einem der grünsten Teile dieser Stadt. Sie ist eingebettet in einer angrenzenden Parkanlage, die viel Bewegungsfreiraum, sowie einen Natur-Spielplatz bietet.

Die Wohnung liegt im Erdgeschoss und bietet den Kindern ein Spielzimmer mit ca. 14 qm, einen Essbereich vor der Küche, einen Spielbereich im Wintergarten mit ca. 6qm, sowie 2 Gärten mit jeweils ca. 35qm.

Unsere Familie besitzt auch ein Gemüsebeet bei der Mühlgrundgasse -  Stadtgemüse22. Hier können wir gemeinsam Gemüse anpflanzen, das Beet pflegen und ernten.

9eeaeaec-e8ea-451f-a3b4-dae55ee18b5e_edi
 
IMG_9344_edited.jpg

Pädagogische Ziele

Was ist mir wichtig bei in Arbeit mit Kindern?

  • Die Selbstständigkeit und die individuelle Entwicklung der Kinder zu unterstützen und zu fördern.

  • Das Bewusstsein der Verantwortung gegenüber den Kindern.

  • Ein hohes Maß an Wertschätzung gegenüber der Kinder und der aktuellen Situation in der es sich befindet.

  • Kompetenzen der Kinder umfassend fördern.

  • Ehrlichkeit und Loyalität gegenüber den Kindern, deren Eltern und so Vertrauen und Verlässlichkeit im Miteinander aufbauen.

  • Kooperation im partnerschaftlichen Verhältnis aufbauen.

  • Hilfsbereitschaft und Achtsamkeit zu erzeugen und zu forcieren.

  • Gemeinsame Ideen kreieren und umsetzen und dabei Toleranz entwickeln.

  • Ein wertschätzender Umgang mit der Natur und den Tieren.

  • Achtung der Einzigartigkeit jedes Menschen, jedes Tiers und der Natur.

  • Mit Herzlichkeit und Humor die Tage gemeinsam verbringen.

 

Besonders wichtig beim Aufwachsen sind mir die gesunde Ernährung und der bewusste Umgang mit Ressourcen. Händewaschen vor und nach dem Essen, sowie nach jedem Toilettengang. Fernsehen und Computer werden bei mir nicht zum Einsatz kommen, da ich das Thema Medien in der Hand der Familien lasse. Konflikte werden im Dialog gelöst - Was steckt denn hinter dem Konflikt? Worum geht es wirklich? Kannst Du/Kann ich die Gegenseite auch verstehen?

 

Gesunde Lebensweise

Die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle, wenn es um die Gesundheit, Lebensfreude und Entwicklung jedes Einzelnen geht. Was in den Kindermund kommt, liegt in der Verantwortung der Erwachsenen um das Kind. Dieser Verantwortung bin ich mir bewusst. Beratung zu diesem Thema biete ich gerne an >>>

Wir machen die Jausen und das Mittagessen jeden Tag frisch. Mit wir, meine ich die Kinder und ich. Es ist mir wichtig, die Kinder beim Kochen und Tischdecken miteinzubeziehen. Dabei lernen sie, Lebensmittel und die Herstellung von Speisen zu schätzen.

Außerdem schmeckt es selbstgemacht immer am besten. Die Speisen werden wenig gewürzt und können für die Jüngsten püriert werden. Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien werden natürlich berücksichtigt.

IMG_5998.jpg
 
IMG_2475.jpg

Wichtige Werte

  • Miteinander / Gemeinschaft

    Höflichkeit, Respekt, Mitgefühl/Empathie, Helfen, Zusammengehörigkeit, Toleranz, Vertrauen, Familie & Freundschaft, Regeln


     

  • Lebensfreude
    Humor, Zufriedenheit, Begeisterungsfähigkeit, Dankbarkeit, Optimismus, Leichtigkeit


     

  • Selbsständigkeit
    eigene Stärken kennen, Vertrauen in sich und andere, Unbeirrbarkeit des eigenen Handels



     

  • Individualität
    Fantasie, Kreativität, Kinderliebe (Erkennen und unterstützen der Bedürfnisse der Kinder)


     

  • Umwelt Bewusstsein
    mir geht es gut – anderen nicht immer, Natur & Umgang damit, Bedachtsamkeit, Reinlichkeit, Hygiene, Müll trennen und weiterverwenden

 

Ort der Bildung

Je nach Entwicklung und Lerntempo werden Angebote erweitert und erneuert. Neugierde wecken, Ertasten, Hören und das Betrachten der Dinge, die uns umgeben stärken unsere Sine und erweitern unseren Horizont.

Tägliche Rituale bieten einen Rahmen, Struktur und somit ein Sicherheitsgefühl - weshalb es fixte Tagespunkte, wie das gemeinsame Essen, gibt.

Durch das Beobachten der Kinder schnappe ich Themen auf und erarbeite Interessengebiete. Daraus leiten sich verschiedene Angebote oder Projektarbeiten im Jahreskreis ab.

Die Bildungsbereiche der Bildungsrahmenpläne

(Wien und Bundesländerübergreifend) werden in  Lern- und Erfahrungsprozesse eingebaut.

IMG_8950.jpg
 
Familyfotos Ilvy (C) nixxipixx.com-45 Ko

Tierische Unterstützung

Therapiebegleithund Kasper begleitet uns durch den Tag.

So kann Dein Kind mit einem Haustier aufwachsen und viel über die Verantwortung lernen, auch wenn ihr zu Hause keine Tiere habt.

Erfahre mehr über Kasper >>>

Es war von Anfang an mein Wunsch, einen Hund mit in den Kindergarten nehmen zu können. Kasper bewies schnell, wie gut er sich in der Begleithund-Rolle machte.

Selbst die Kinder, die bei der Anmeldung im Kindergarten noch etwas zaghaft ihm gegenüber waren, wollten schon bald mit ihm im Alltag spielen, kuscheln und sich um ihn kümmern. Das Jahr mit Kasper im Kindergarten hat mir gezeigt, wie wichtig der Kontakt mit Tieren für Kinder ist.

 

Anmeldung

Für die Aufnahme neuer Kinder in der Kinderstube He.-Du. bin ich verantwortlich. Pädagogische Intentionen wie Alter des Kindes, Entwicklungsstand des Kindes und gruppendynamische Überlegungen werden dabei berücksichtigt. Für alle Platzanfragen und Meldungen nehme ich mir reichlich Zeit.

Wenn Kinder als aktive, kompetente und gleichwertige Partner anerkannt werden, ist die Aufgabe der Pädagogin, die Kinder im pädagogischen Prozess zu unterstützen, auf die Bedürfnisse und Interessen der Kinder zu achten, sie zu begleiten und zu moderieren.

Es ist mir wichtig, ein anregendes Umfeld zu gestalten. Auch die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit den Eltern liegt mir sehr am Herzen.

Logo_edited.png
 
ca74b553-c701-40e4-b752-bb8c0ab6dce5.jpg

Kosten

Da ich selbstständige Tagesmutter bin, erfolgt die Abrechnung direkt mit mir. Ihr Kind startet mit einem Probemonat, danach ist das Betreuungsverhältnis mit der Frist von einem Monat kündbar.

  • Vertragsgebühr (einmalig) € 100,–

  • Verpflegung € 80,– / Monat (darin enthalten sind eine gesunde Morgenjause, das Mittagessen, sowie eine gesunde Nachmittagsjause)

  • Zusatzkosten € 75,– / Monat (diese inklutieren: Therapiebegleithund, Gartennutzung, besonderes Spielmaterial, KNEIPP für Kinder, u.v.m.)

"Nur ein Kind … schenkt so offen und unbefangen, so ehrlich und bedingungslos seine Zeit und sein Lächeln, seine Zuneigung und sein kleines Herz."

(Imgard Erath)

 
IMG_0085_edited
IMG_9822_edited
9eeaeaec-e8ea-451f-a3b4-dae55ee18b5e_edited
IMG_9344_edited
IMG_9718
IMG_9156
IMG_5998
IMG_5435
IMG_2475
IMG_0531
IMG_1007
ebbde34a-f1ea-4956-94c7-6be1bccbe1b2
ca74b553-c701-40e4-b752-bb8c0ab6dce5
PHOTO-2021-06-28-20-40-59(5)